Sprachliche Frühförderung der Landeshauptstadt München

Vierzehntägig findet im Kirchlichen Jugendzentrum das sog. Hippy-Programm der Landeshauptstadt München statt.
HIPPY (Home Instruction for Parents of Preschool Youngsters) ist ein interkulturelles und präventives Integrationsporgramm der Elternbildung zur frühkindlichen Förderung und Bildung. Es richtet sich an Familien mit Migrationshintergrund sowie bildungsferne und sozialbenachteiligte Familien.
HIPPY knüpft an den Ressourcen und Kompetenzen der beteiligten Eltern an. Es stärkt die Eltern-Kind-Beziehung und fördert die kognitiven und sozialen Fähigkeiten der Kinder.
HIPPY bereitet die Eltern und Kinder zusammen auf die Schule vor und unterstützt sie im Erlernen der deutschen Sprache.
Eine Aussage des Programms lautet: "Bildung und Förderung beginnt in der Familie".

Während der Ferien findet keine Frühförderung statt.

Kontakt: Beate Wiedmann, Tel. 089-233-49791; beate.wiedmann@muenchen.de